420 Euro für die Selbsthilfegruppe "Sterneneltern Borken"

|   Legden

Jetzt konnte Angelika Hoffmann aus Legden ein ganz besonderes Geschenk an den Leiter der Selbsthilfegruppe „Sterneneltern Borken“, Diakon Klaus Elsner, überreichen - eine Geldspende in Höhe von 420 Euro.

Angelika Hoffmann, in Legden und Umgebung nicht nur wegen ihrer Liebe und ihrem Engagement rund um die Dahlien, sondern auch vielen anderen Projekten bekannt, ist auch kreativ tätig. Ihre neue Freizeit im Vorruhestand hat sie genutzt und in den letzten Monaten gebastelt und gewerkelt. Herausgekommen sind viele Unikate und mit Herz kreierte Geschenke. Diese Dinge wollte Angelika Hoffmann eigentlich zu Gunsten des Projekts „Sterneneltern Borken“ auf dem Legdener Weihnachtsmarkt anbieten. Da der Weihnachtsmarkt aber ausfiel, musste eine Alternative her. Die fand Angelika Hoffmann in einem leerstehenden Ladenlokal in Legden, das sie zwei Wochen nutzen konnte.

Die Selbsthilfegruppe „Sterneneltern“ in Borken hilft verwaisten Eltern/Müttern in der schweren Zeit über den Verlust ihres Kindes hinweg und bietet Gesprächskreise für Eltern und Mütter an. „Eine tolle Arbeit, wie ich finde“, so Angelika Hoffmann. „Die Gruppe arbeitet mit viel Herzblut und sollte möglichst viel Unterstützung erfahren. Ich habe die Zeit gerne investiert für ein solches ehrenamtliches Projekt.“ Mit dem Verkauf der Geschenke und Dekoartikel ist eine stolze Summe von 420 Euro zusammengekommen. „Es ist schön, diesen Erfolg weitergeben zu können“, so Angelika Hoffmann. „In den zwei Wochen haben mich diverse Mütter aus dem Kreisgebiet im „Weihnachtslädchen“ besucht, die solch eine Situation bereits durchlebt haben und teilweise immer noch, ja sogar nach 25 Jahren, traumatisiert sind und die Situation noch nicht bewältigt haben. Das war sehr bewegend.“

www.sterneneltern-borken.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von