15 examinierte Altenpfleger gehen in den Beruf

|   Kreis Borken

Nadine Köttendorf vom Roten Kreuz im Kreis Borken gab 15 neuen Pflegefachkräften einen freundschaftlichen Ratschlag mit auf deren Weg: „Bleiben Sie offen, wachsam, neugierig und menschlich in einem manchmal stressigen Pflegealltag.“ 13 weibliche Prüflinge und zwei junge Männer aus Bocholt, Borken, Ahaus und Reken haben erstmals beim Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe des Roten Kreuzes im Kreis Borken die staatlich anerkannte Ausbildung als examinierte Altenpfleger erfolgreich abgeschlossen.

Urkunden, Blumen und ein hohes Maß an Anerkennung gab es bei der Abschlussfeier im Europahaus Bocholt, dem Sitz des 2015 gegründeten Instituts. Die erfolgreichen Prüflinge treten jetzt ihre Jobs bei ihren jeweiligen Arbeitgebern an. Drei Altenpflegerinnen werden in der ambulanten Pflege des Roten Kreuz übernommen, nachdem diese hier ihre Ausbildung absolviert haben.

„Krisensicherer Beruf“ Schulleiterin Bernett Pingel sprach den Ex-Schülern Mut zu: „Ich mache mir keine Gedanken, wie Sie Ihren künftigen Berufsweg meistern werden.“ Der Beruf sei „anspruchsvoll und komplex, aber auch krisensicher angesichts einer immer älter werdenden Gesellschaft“. Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) aus Ahaus-Ottenstein habe eine bessere Bezahlung und bessere Arbeitsbedingungen versprochen. „Wir werden sehen, was daraus wird. Wichtig ist eine bessere Anerkennung des Altenpflegeberufes.“

Die Vredener Bundestagsabgeordnete Ursula Schulte habe kürzlich bei ihrem Beruf im Bildungsinstitut „gute Tipps“ gegeben und unter anderem davon gesprochen, dass die Pfleger mit großem Selbstbewusstsein in die Beschäftigung gegen sollten – derzeit werden 13.000 Pflegekräfte gesucht, Tendenz steigend. Im ersten Ausbildungslehrgang am Rotkreuz-Bildungsinstitut seien laut Pingel „hochmotivierte Schüler“ gewesen, „fleißig und strebsam“. Bernett Pingel: „Drei Jahre des Lernens, der Anstrengung, drei Jahre Druck, Ehrgeiz, Wille, Überraschungen und Aha-Effekte liegen hinter Ihnen. Sie haben es geschafft und halten Ihr Examen in den Händen. Endlich.“

Die staatlich anerkannte dreijährige Ausbildung zur Altenpflegefachkraft haben bestanden: Marina Becker, Nadine Bock, Svenja Buchwald, Luan Burda, Mariette Ferreira, Elena Flach, Anke Groß-Holtwick, Sabrina Hebing, Antonia Koch, Michelle Rave, Eric Schmidt, Marion Schmitz, Carolin Tacke, Sera Yagisan, Maria Zeiler.

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot von