„Woche der Bildung“ gestartet

|   Kreis Borken

Zum offiziellen Auftakt der „Woche der Bildung“ hatte der Arbeitskreis der Weiterbildungsträger im Kreis Borken ins Kreishaus eingeladen. Unter dem Motto „Bildung ist Begegnung“ finden derzeit viele Veranstaltungen im gesamten Kreisgebiet statt. Zur Eröffnung begrüßte Elisabeth Büning, Leiterin des Fachbereichs Bildung, Schule, Kultur und Sport, zahlreiche Interessierte von Weiterbildungsträgern, aus der Politik und dem Bildungsbereich.

Temperamentvoll und mit viel Humor führte Moderatorin und Kabarettistin Senay Duzcu durch das Programm. Marco Düsterwald, Referent beim Landesverband der Volkshochschulen NRW, startete mit einem Input zur „Persönlichkeit  im Bildungsprozess“. Vier ganz konkrete Beispiele gingen im Anschluss anschaulich auf das Thema ein: Im Vorfeld der Woche der Bildung waren kurze Filme über vier „Tandems“ gedreht worden, in denen es um persönliche Erfolgsgeschichten durch Bildung, Qualifizierung und Beratung ging.

Senay Duzcu interviewte hierzu die vier „Tandems“ aus der gesamten Region. Eindrücklich und sehr persönlich erzählten  Maissa Dorn, Ruholla Hussein, Fatoumata Diallo  und Farhad Hussein mit ihren unterstützenden Bildungsträgern und Unternehmen ihre Geschichte. In den Interviews wurde deutlich, dass jeweils alle Beteiligten von einander profitiert haben. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer betonten, dass die persönliche Begegnung ein wichtiger Faktor in der jeweiligen Entwicklung war und ist.

Anschließend  schaffte Christoph Studer (Rhythmiker, Instrumentenbauer und Musikpädagoge) Begegnung durch gemeinsames Trommeln. Alle Besucherinnen und Besucher der Auftaktveranstaltung brachten sich aktiv ein und hatten sichtlich Spaß am gemeinsamen Musizieren.

 

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing