Werbung für das Studium vor Ort

|   Ahaus

Die Ahauser Stadthalle war am Dienstag Vormittag Treffpunkt für interessierte Schülerinnen und Schüler der Ahauser Berufskollegs und Gymnasien. Bürgermeisterin Karola Voß eröffnete zunächst im Foyer die Ausstellung „25 Jahre Campus Bocholt“, die noch bis zum Ende der Woche zu den Öffnungszeiten der Stadtbibliothek besucht werden kann. Robin Gibas von der Westfälischen Hochschule informierte zum Ablauf des vierjährigen Studiums in Ahaus und Bocholt und lieferte auch gleich handfeste Tipps für die Bewerbung bei möglichen Ausbildungsbetrieben.

Im Gespräch mit Andrea Severiens von der Wirtschaftsförderungs-gesellschaft Kreis Borken schilderten Geschäftsführer Jochen Meyer von der Fa. mediabeam und Steffen Holtkamp, Student Informatik.Softwaresysteme bei der Fa. Tobit, von ihren praktischen Erfahrungen rund um das duale Studium. Dabei wurde deutlich, dass das Studium in kleinen Gruppen, verbunden mit der engen Verbindung zum Ausbildungsbetrieb und der Möglichkeit, im gewohnten Umfeld von Familie und Freunden bleiben zu können, viele Vorteile für Unternehmen und Nachwuchs bietet.

So nutzten gleich zehn Firmen aus Ahaus und Umgebung die Gelegenheit, ihr Unternehmen vorzustellen und für ein duales Studium in ihrem Hause zu werben. In den anschließenden Gesprächen wurden unter anderem Praktikumsplätze vergeben und erste Kontakte für mögliche Bewerbungen geknüpft.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing