Pflegefortbildung erfolgreich beendet

|   Kreis Borken

Als Betreuungskräfte oder Alltagsbegleiter dürfen sich elf Teilnehmerinnen einer Fortbildung (Betreuungskräfte nach Paragraph 53c SGB XI) bezeichnen, der vom Roten Kreuz im Kreis Borken angeboten wurde. Der Kursus qualifiziert für die Begleitung und Unterstützung von Menschen, die einen erhöhten Betreuungsbedarf aufweisen, wie der DRK-Pressedienst mitteilt.

Seit Inkrafttreten des Pflegestärkungsgesetzes am 1. Januar 2015 werden vermehrt Betreuungskräfte in Einrichtungen der Altenhilfe eingesetzt, um Pflegebedürftige mit eingeschränkter Alltagskompetenz zu aktivieren. Die Abschlusspräsentationen der Teilnehmerinnen zeigten laut Rotkreuz-Bildungsinstitut eine große Bandbreite an Ideen auf, wie der Tagesablauf eines Pflegebedürftigen abwechslungsreich gestaltet werden könnte. Von Wellnesstagen mit Handmassage bis hin zu einem Bierfrühschoppen für die männlichen Bewohner waren der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Insgesamt wurde der Herbst als Motto stark aufgegriffen, wie etwa die Idee, frisches Apfelmus zuzubereiten, Drucktechniken mit Äpfeln zu erkunden oder Herbstgedichte vorzutragen.

Für Interessierte starten die nächsten Qualifizierungsmaßnahmen am 29. Januar 2018 sowohl im Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe des Roten Kreuzes im Kreis Borken, Adenauerallee 59 in Bocholt, als auch im Rotkreuz-Zentrum.  Wer ebenfalls eine pflegerische Ausbildung absolvieren möchte, hat die Möglichkeit, sich für den einjährigen Altenpflegehilfskursus, der am 3. September 2018 startet, zu bewerben unter: Bildungsinstitut für Gesundheitsberufe des Roten Kreuzes im Kreis

Borken, Adenauerallee 59, 46399 Bocholt, Telefon 02871/21765683 und E-Mail altenpflegeschule@drkborken.de

www.DRKBorken.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing