Mutwillige Zerstörung: Junger Spitzahorn abgestorben

|   Vreden

An der Zwillbrocker Straße in Vreden - Höhe des Gymnasiums - ist ein junger Spitzahorn abgestorben. Eine mutwillige Beschädigung wird vermutet, da der Stamm mehrere gebohrte Löcher aufweist. Es wird angenommen, dass anschließend Chemikalien in den Baumstamm geleitet wurden.Für die Neupflanzung muss der Boden vorsorglich ausgetauscht und entsorgt werden. Nach Auskunft des Bauhofleiters Martin Terbrack ist ein Schaden von mehr als 500 Euro entstanden.  Die Polizei wurde informiert. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich an die Polizei in Ahaus zu wenden, Tel. 02561/9260.

« Zurück zur Übersicht
Die Bohrlöcher haben den Verdacht auf mutwillige Sachbeschädigung bestätigt.
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing