Monika Nowag verabschiedet

|   Vreden

Vredens Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch hatte anlässlich der Verabschiedung von Monika Nowag zu einem kleinen gemütlichen Beisammensein im Rathaus eingeladen. Dabei würdigte er den beruflichen Lebensweg, der am 1. September 1991 zur Stadt Vreden führte. „Vielen Dank für die vielen Jahre, in denen Sie in den verschiedenen Abteilungen mitgewirkt haben“, bedankte sich Bürgermeister Dr. Christoph Holtwisch und überreichte einen Blumenstrauß und ein Geschenk.

Personalratsmitglied Stefan Busch überbrachte den Dank der Kolleginnen und Kollegen, verbunden mit den besten Wünschen für die Zukunft. Er nutzte ebenfalls die Möglichkeit, sich persönlich für die freundschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zu bedanken. Genau diese freundschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit vielen Kolleginnen und Kollegen sei die Voraussetzung, um gute Arbeit zu leisten, so Monika Nowag. In den 26 Jahren war Monika Nowag in den Abteilungen Schulamt, Liegenschaften, Rechtsangelegenheiten, Umlegungen und Umweltschutz sowie im Sozialamt, dem späteren Jobcenter, eingesetzt. Viel Menschenkenntnis habe sie während ihrer Tätigkeit als Sachbearbeiterin im Jobcenter erwerben können, so Monika Nowag weiter.

Ihre Freizeit möchte Monika Nowag nutzen, um mehr Zeit mit ihrer Familie zu verbringen und um ihre Hobbys, das Radfahren und das Wandern, auszuüben. Auch ihr Garten stecke noch voller Möglichkeiten. „Langeweile wird es nicht geben“, so Monika Nowag, auch wenn die Umstellung von der Arbeitswelt anfangs etwas schwer sei. 

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing