Kulturachse wird komplettiert

|   Vreden

Die Verbesserung der Wegeverbindung zwischen dem kult und dem Parkplatz an der Rundsporthalle ist die letzte ausstehende Maßnahme bei der Herstellung der Kulturachse. Ein Projekt ist dabei die Umgestaltung des Platzes am Berkelkraftwerk. Direkte Auswirkungen auf die Platzgestaltung ergeben sich durch die notwendige Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit der Berkel. Auf einstimmigen Beschluss des Bau-, Planungs- und Umweltausschusses der Stadt Vreden wird eine Mittelanmeldung bei der zuständigen Bezirksregierung in Münster durchgeführt.

Fließgewässer bilden von Natur aus miteinander vernetzte Lebensräume. Vor allem Wehranlagen, Abstürze und Wasserkraftanlagen stören jedoch den Transport der Sedimente und die biologische Durchgängigkeit in den Gewässern. Fische und andere im Gewässer lebende Organismen sind dadurch in ihrem Wanderverhalten benachteiligt und können sich oft nur noch begrenzt in ihren ursprünglichen Lebensräumen ausbreiten.

 Die Herstellung der ökologischen Durchgängigkeit von Gewässern ist eine Forderung aus der EG-Wasserrahmenrichtlinie, die sich zum Ziel gesetzt hat, die Oberflächengewässer und das Grundwasser in einen guten Zustand zu versetzen. Der Kreis Borken hat die notwendigen Maßnahmen zur Erreichung dieses Zieles in einem Umsetzungsfahrplan aufgelistet.

Das Land NRW fördert Maßnahmen aus der Wasserrahmenrichtlinie mit bis zu 80 %. Die höchstmögliche Förderung wird aber nur gewährt, wenn die Maßnahme bis Oktober 2017 angemeldet wird.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing