Heeker Teams gefordert

|   Heek

Spektakulär verlief der erste Spieltag in der Kreisliga A1. Das größte Ausrufungszeichen setzte sicherlich der VfB Alstätte. Im ersten Meisterschaftsspiel unter der Leitung von Trainer Markus Krüchting holte das Team zu einem 6:0-Kantersieg beim SV Heek aus. Für dessen neuen Hauptverantwortlichen Michael Buß hätte die Premiere folglich deutlich besser laufen können. 

Das sollte nicht die einzige Überraschung bleiben: Der hoch gehandelte FC Vreden unterlag dem ASC Schöppingen zuhause mit 1:3. Und Tabellenrang zwei belegt nach dem ersten Spieltag mit dem Vorwärts Epe II ein Aufsteiger. Mit 3:0 gewann der Neuling beim Saisoneröffnungsspiel bei der SG Coesfeld 06 II, die in der vergangenen Rückserie noch so überzeugt hatte. Ebenfalls durchaus nicht zu erwarten war das 3:1 des ASV Ellewick im Derby bei der SpVgg Vreden II – der zweite Aufsteiger, der SV Eintracht Ahaus II, unterlag bei Fortuna Gronau mit 0:2. In den Duellen zwischen den gestandenen A-Ligisten gab es zudem sämtlich Unentschieden. Damit rangieren nach einem Spieltag drei Reservemannschaften vor Schlusslicht SV Heek am Tabellenende. 
Die Erkenntnis: Erste Spieltage lassen kaum reelle Einschätzungen zu, die Bewertung sollte folglich vorsichtig und mit Augenmaß erfolgen. Mit einem halben Dutzend Gegentoren wird allerdings keine Mannschaft gerne in die neue Saison starten wollen. Eine schnelle Kurskorrektur ist für den SV Heek möglich: Schon am morgigen Donnerstag, 17. August, geht es in einem weiteren Heimspiel gegen Vorwärts Epe II. Anstoß im Vergleich zweier ehemaliger B-Liga-Konkurrenten ist um 19.30 Uhr im Dinkelstadion. Epe hat dabei noch eine kleine „Rechnung offen“. 
In der Saison 2015/16 siegte Heek im Relegationsspiel zwischen dem A-Liga-Vorletzten und dem B-Liga-Zweiten mit 2:1. In der abgelaufenen Spielzeit kam Vorwärts II dann „kampflos“ endlich in die erste Kreisklasse. Zunächst verzichtete der Nachbar FC Epe II auf ein Entscheidungsspiel zur Ermittlung des B-Liga-Zweiten, dann erübrigte sich ein Relegationsspiel gegen den Zweiten der B2-Liga durch den Doppelaufstieg beider A-Liga-Meister im Fußballkreis Ahaus/Coesfeld. Das scheint die Vorwärts-Reserve früh zu beflügeln. Der SV ist gewarnt und wird den Fehlstart vermeiden wollen.
Die weiteren Partien des zweiten Spieltags werden sämtlich am kommenden Sonntag ausgetragen.
Ein gefühlt echtes Spitzenspiel wird auch in der Kreisliga B1 vorgezogen. Die SF Graes empfangen am Freitag, 18. August, RW Nienborg. Ein Vergleich zweier gestandener B-Ligisten. Der Start verlief höchst unterschiedlich. Die Sportfreunde gewannen nach überzeugender Stadtmeisterschaft auf eigenem Gelände bei der Reserve des SC Südlohn, Nienborg unterlag überraschend dem Aufsteiger FC Oeding II auf heimischem Geläuf. Entsprechend ambitioniert werden die Rot-Weißen beim Konkurrenten im Vergleich zweier erster Mannschaft um Wiedergutmachung bemüht sein. Eine ähnliche Motivation wird der Nachbar vom SV Heek hegen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing