Gospeltrain verzauberte

|   Ahaus

Der Chor Gospeltrain verzauberte die Stadthalle und nahm die Gäste mit auf eine besinnliche Reise in die Adventszeit. Die musikalische Darbietung der Weihnachtslieder reichte von englischen „Christmas Carols“ über besinnliche Weihnachtslieder bis hin zu modernen Songs und afrikanischer Musik. Begleitet wurden die Sängerinnen und Sänger am Klavier von dem Chorleiter Albert Göken, der auch das Publikum erfolgreich zum Mitsingen animierte.

Des Weiteren unterstütze den Chor Rudolf F. Nauhauser mit seinem Saxophon, der auch einige Soli zum Besten gab. Zu dem Stück „Little Drummer Boy“ hatte der Chor den Trommler Tim Preuss eingeladen. Dieser schritt trommelnd durch das Publikum zur Bühne. Als er dort angekommen war, setzte der Chor mit dem Lied ein. Die stimmungsvolle Lichttechnik unterstütze die hervorragende Darbietung des Chores.

Zu den meisten Liedern wurden kurze, persönliche und rührende Geschichten erzählt. Nach dem letzten Stück gab es für den Chor stehend Ovationen. Der Chor gab daraufhin spontan eine Zugabe, die sie beim Abgang von der Bühne bis ins Foyer weitersang und damit die Gäste verabschiedete.

Der Chor bedankt sich bei allen, die im Hintergrund mitgewirkt haben. Ein besonderer Dank geht an Dirk Beckering, der die weihnachtliche Bühnendekoration gestaltet und zur Verfügung gestellt hat. Zur „Aftershowparty“ trafen sich die Chormitglieder und Helfer in der Helene Helming Schule zu Speis und Trank.

Die Proben für das große Jubiläumskonzert, das am 29. September 2018 in der Stadthalle stattfinden wird, wurden bereits aufgenommen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing