Freundschaftliches Treffen

|   Ahaus

Eine Delegation aus Vilkaviškis in Litauen war vom 16. Oktober bis zum 20. Oktober zu Besuch in Ahaus. Schon seit 1998 gibt es zwischen dem Komitee für Ostkontakte Ahaus-Haaksbergen und der litauischen Stadt freundschaftliche Beziehungen. Während des fünftägigen Besuchs von Bürgermeister Algirdas Neiberka in Begleitung seiner Ehefrau Ausra standen zahlreiche Aktionen auf dem Programm.

Am Montagvormittag wurden die Gäste durch die Bürgermeisterin Karola Voss und den Verwaltungsvorstand im Rathaus begrüßt. Es folgte ein Empfang bei den Stadtwerken Ahaus durch den Geschäftsführer Karl-Heinz Siekhaus mit einem kurzen Vortrag zum Thema „Windkraft und regenerative Energien“. Gestärkt durch ein gemeinsames Mittagessen, genossen die Teilnehmer bei strahlendem Sonnenschein einen anschließenden Gang durch die Ahauser Fußgängerzone. Per Bus ging es dann zum nahegelegenen Windpark in Quantwick. Dort wurde das Thema des Vormittags vertieft.

Der Dienstag stand unter dem Motto „ Ehrenamt und freie Wohlfahrtspflege“. Der DRK Ortsverband stellte sich und seine Arbeit vor. Nach dem Empfang durch Jürgen Puhlmann, Vorstand des DRK-Kreisverbandes Borken, erfuhren die Teilnehmer des Treffens Wissenswertes zu den Themen „DRK als Wohlfahrtsverband“ und „Katastrophenschutz“. Eine Sanitätsübung in der mobilen Unfallhilfestelle des DRK-Ortsverbandes Ahaus lockerte das Rahmenprogramm auf und forderte vollen Einsatz der litauischen und deutschen Teilnehmer.

Heinz Hollekamp und Jan Tenbrinke vom Komitee für Ostkontakte begleiteten die Gäste am Mittwoch nach Haaksbergen. Dort besichtigten sie die Firma Texperium, ein Innovationsnetzwerk für Textilrecycling, und  erkundeten nach einem Empfang im Rathaus das Zentrum von Haaksbergen. Nachmittags wurde ihnen die Feuerwehr in der Ahauser Partnerstadt gezeigt. Für den Donnerstag stand  zusammen mit Heinz Hollekamp ein Tag in der Westfalenmetropole Münster auf der Agenda. Die ausführliche Sightseeing-Tour rundete das freundschaftliche Treffen ab. Am Freitagvormittag machte sich der Besuch aus Litauen auf den Weg zurück in die Heimat.

Die seit fast 20 Jahren bestehenden Beziehungen zwischen Vilkaviškis und Ahaus sind vielfältig: Hilfsgütertransporte und Austausch mit Vereinen und Verbänden aus Kultur und Sozialem. Beigeordneter Werner Leuker freut sich über ein erneut abwechslungsreiches Treffen mit regem Erfahrungsaustausch und dankt allen Beteiligten herzlich für die hervorragende Organisation.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing