Freiwilligen-Agentur würdigt das Ehrenamt

|   Ahaus

Das Ehrenamt trägt seine Bedeutung schon im Namen: Die getane Arbeit wird nicht mit Geld entlohnt, sondern mit sozialen Kontakten und dem Gefühl geholfen zu haben. Die UN hat 1985 einen Internationalen Tag des Ehrenamtes geschaffen. Seither werden jedes Jahr am 5. Dezember Freiwillige für ihr Engagement gewürdigt.Auch für die Freiwilligen-Agentur handfest ein Grund, um auf ihre vielfältigen Arbeitsbereiche und Angebote im vergangenen Jahr zurückzublicken und in Kooperation mit der Stadt Ahaus die ehrenamtlichen Mitarbeiter einzuladen.

Als zentrale Anlaufstelle für ehrenamtliches Engagement hat handfest nach wie vor den Anspruch interessierte Bürger und Bürgerinnen entsprechend ihren Interessen und  Fähigkeiten in attraktive Tätigkeitsbereiche und Aufgabenfelder zu vermitteln. Mit dem neuen Projekt „Gemeinsam statt einsam“ können sich insbesondere alternde Menschen mit ihrem Potential einbringen, um etwas für sich und andere zu tun. Auch der „Treff 55+“,der  zusammen mit der Seniorenbeauftragten Sybille Großmann moderiert wird, bietet Gestaltungsmöglichkeiten und eine aktive Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern. Die gut besuchten Monatsveranstaltungen im Foyer der neuen Stadthalle als auch die rege Teilnahme an den Interessengruppen spornen an, weiterhin interessante Themen anzubieten und in den Interessengruppen persönlichen Neigungen nachzugehen.

Im Engagementbereich sind insbesondere die Patenschaften in der Lese- und Sprachförderung gefragt, so Angelika Litmeier, Leiterin der Agentur. Gerade die aktuellen Ergebnisse der Internationalen Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) zeigen, wie wichtig dieses Engagement ist. In Ahaus unterstützen 68 Lese- und Lernpaten konzentrationsschwache Kinder in einer 1:1 Betreuung einmal in der Woche für zwei Schulstunden. Die Paten stärken durch Motivation, Geduld, Toleranz und Wertschätzung das Selbstvertrauen der Kinder und somit dessen Lernbereitschaft. Auch in der internationalen Klasse des Alexander-Hegius-Gymnasiums sind täglich Lernpaten unterrichtsbegleitend tätig.

Nicht zuletzt wurde auch auf die „Woche des bürgerschaftlichen Engagements“ im September 2017 hingewiesen. Zum fünften Mal hatte die Stadt Ahaus in enger Zusammenarbeit mit der Freiwilligen-Agentur handfest ein umfangreiches Ausflugsprogramm sowie eine Kabarettveranstaltung für alle Ehrenamtlichen und Freiwilligen angeboten. Diese  Form der kommunalen Wertschätzung wurde von über 900 ehrenamtlich und freiwillig tätigen Bürgerinnen und Bürgern angenommen und ist landesweit beispielhaft. Schon jetzt laufen die Vorbereitungen für das  kommende Jahr. In der Woche vom 13. – 23. September 2018 soll es in Verbindung mit dem 10-jährigen Bestehen der Agentur handfest wieder ein interessantes und vielseitiges Programm geben.

Wer sich für ein freiwilliges Engagement interessiert, kann sich persönlich in der Agentur handfest an der Schloßstr. 16 beraten lassen. Auch nehmen die Mitarbeiter gerne weitere Vorschläge und Ideen für die Veranstaltungen des Treff 55+ oder für die Ehrenamtswoche 2018 entgegen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing