Flugplatzführungen stoßen auf großes Interesse

|   Stadtlohn

Das Interesse am Flugplatz Stadtlohn-Vreden ist gestiegen: In diesem Jahr nahmen so viele Besucherinnen und Besucher wie noch nie an Führungen über das weitläufige Gelände teil. Insgesamt 41 Gruppen mit 837 Personen nutzten zwischen März und November das Angebot, einen Blick hinter die Kulissen des Flugplatzes zu werfen und sich aus erster Hand über die dortigen Abläufe zu informieren. Als letzte Gruppe für dieses Jahr ist am Sonntag ein Familienkreis aus Oeding von Flugleiter Alois Wesseler über die Anlage geführt und mit allen Informationen rund um den Flugplatz versorgt worden. "Wir freuen uns über die große Nachfrage", sagt Norbert Hetkamp, Geschäftsführer der Flugplatz Stadtlohn-Vreden GmbH. "Die meisten Gruppen kommen aus der unmittelbaren Umgebung des Flugplatzes, aus Stadtlohn und Vreden." Es habe aber beispielsweise auch eine Radsportgruppe aus Oberhausen eine Führung gebucht.

Beim etwa 90-minütigem Rundgang über den Platz und der Besichtigung der insgesamt zehn Flugzeughangars werden viele der mehr als 130 Flugzeuge gezeigt, die am Flugplatz Stadtlohn-Vreden stationiert sind – vom Segelflugzeug über Hubschrauber bis hin zum modernen Businessjet. Die Besucherinnen und Besucher erfahren viele technische Details zu den Flugzeugen, wie beispielsweise die Reisegeschwindigkeit, die maximale Passagierzahl oder was die maximale Flughöhe ist. "Nebenbei" können sie das Starten und Landen der Maschinen auf der 1.200 Meter langen Landebahn beobachten. Neben den Fluggeräten gibt es aber auch Informationen über die Tätigkeit der insgesamt acht Unternehmen, die am Flugplatz ansässig sind - über die Geschäftsfelder, die Zahl der Arbeitsplätze, die Ausbildungsberufe und natürlich über das Angebot der beiden Flugschulen vor Ort. Informationen über die am Flugplatz Stadtlohn-Vreden ansässigen Luftsportvereine mit ihren etwa 200 Mitgliedern und die Anfänge des Flugplatzes zu Beginn der 1960er-Jahre bis heute vervollständigen das Bild.

Aus dem Tower können sich die Gruppen einen guten Überblick über das knapp 50 Hektar große Flugplatzgelände verschaffen. Von dort lässt sich auch gut die neu gestaltete Terrasse rund um das Flugplatzrestaurant mit der modernen Architektur erkennen. Diese Erneuerung sei möglicherweise mit eine Erklärung für das gestiegene Interesse an den Führungen, sagt Norbert Hetkamp.

Der Flugplatz Stadtlohn-Vreden bietet seit 2012 in Zusammenarbeit mit der SMS-StadtMarketing Stadtlohn und der Vreden Stadtmarketing GmbH Flugplatzführungen an. Inzwischen haben mehr als 170 Gruppen (Nachbarschaften, Betriebsausflüge, Kegelclubs, Familienfeiern, Seniorengemeinschaften, Schulen etc.) mit weit mehr als 3.800 Personen Flugplatzführungen gebucht.

Wer sich für eine Führung interessiert, kann sich beim SMS-StadtMarketing Stadtlohn, der Vreden Stadtmarketing GmbH oder direkt beim Flugplatz melden.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing