"Erstaunliches Angebot"

Erstellt von Silke Sandkötter | |   Heek

Quasi noch druckfrisch wurde am vergangenen Freitag Franz Josef Weilinghoff, Bürgermeister der Gemeinde Heek, das neue Programm des  aktuellen forums Volkshochschule überreicht. „Es ist eine gute Tradition, dass wir mit dem neuen Programm durch die sieben Gemeinden des Zweckverbandes ziehen“, erklärte VHS-Direktor Dr. Nikolaus Schneider bei der Übergabe im Haus Hugenroth in Nienborg.

583 Kurse und Veranstaltungen mit rund 10.000 Unterrichtsstunden: Das neue Programm hat es in sich. Erneut gibt es zahlreiche bewährte Veranstaltungen, die seit Jahren ihren festen Platz gefunden haben. Aber es gibt auch - wie in jedem Jahr - einige Neuheiten. Erstmals hat das neue Programm  ein Stichwortverzeichnis. „Darauf sind wir ganz stolz“, so Dr. Schneider. Die Suche nach Kursen und Veranstaltungen wird nun wesentlich einfacher. 

Neu im Programm ist zudem ein Angebot mit dem Namen „Hand-Lettering“, das Fachbereichsleiterin Marianne Stark-Westkamp vorstellte. „Hand-Lettering“ ist eine moderne Form der Kalligrafie, bei der das Zeichnen und kunstvolle Gestalten von Buchstaben und kleinen Arrangements im Vordergrund steht. Gleich mehrere Kurse sind im neuen Programm zu finden. Übrigens auch in Heek. Dort gibt es zudem ein neues Angebot zum „Palettenmöbel bauen“. "Ich freue mich natürlich, wenn auch in unserer Gemeinde viele Angebote stattfinden“, so Bürgermeister Weilinghoff. Ein Blick in das neue Programm, das Weilinghoff übrigens als eine „Fibel mit einem erstaunlichen Angebot“ bezeichnete, zeigt, dass Heek und Nienborg nicht zu kurz kommen. 

Auch im Bereich Bildung gibt es einige Angebote, die in der Gemeinde stattfinden. Dazu gehören unter anderem auch Sprachkurse. „Wir hören häufig, dass kurze Anfahrtswege und eine gute Erreichbarkeit für viele Kursteilnehmer wichtig sind“, so Fachbereichsleiterin Maria Terhechte-Vos. 
„Wir versuchen wirklich, in allen Städten aufzutauchen“, ergänzt Dr. Schneider. „Die schnelle Erreichbarkeit ist ein wichtiger Faktor, den wir bei der Programmplanung beachten“, so Schneider weiter. 
„Ich finde es gut, dass der Ansatz immer gesucht wird, Angebote in kleine Städte zu bringen, obwohl das natürlich nicht so einfach ist“, so Bürgermeister Weilinghoff.   

Nach wie vor bilden „Deutsch als Fremdsprache“ und „Integrationskurse einen großen Teil des Angebotes der VHS. Dennoch ist es gelungen, das Programm nach wie vor vielfältig zu gestalten und  das Angebot sogar noch zu erweitern. 
Fester Bestandteil des Programms sind auch die Schlossgespräche, die auch in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzt sind. Auch die Veranstaltungsreihe „Weltansichten“ vermittelt Eindrücke aus erster Hand. Am Freitag, 15. September, werden beispielsweise die Brüder Hamed und Ahmed Alhamed über ihre Flucht von Syrien nach Deutschland berichten.

Das komplette Programm der VHS gibt es ab sofort im Internet. Außerdem ist es in den Stadtverwaltungen in Ahaus, Stadtlohn, Vreden, Heek und Legden erhältlich. Anmeldungen sind ab sofort möglich. SIS

www.vhs-aktuellesforum.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing