Dankeschön-Abend für Ehrenamtliche

|   Stadtlohn

„Wer anderen etwas gibt, empfängt“. Unter diesem Leitwort stand der Dankeschön-Abend  für die Ehrenamtlichen  vom Johannes-Förderwerk in der letzten Woche im voll besetzten  Johannes-Cafe´ in der Johannes-Reithalle. Gekommen waren die ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen, die montagsabends in den Werkstätten der Johannesschule arbeiten und Produkte für das Johannes-Lädchen fertigen. Ferner waren die Verkäuferinnen aus dem Johannes-Lädchen erschienen und die Helferinnen  aus dem Johannes-Cafe.

Über hundert Frauen und Männer, Jugendliche und Kinder unterstützen wöchentlich oder einmal im Monat die Aufgaben beim Johannes-Förderwerk in der Johannesschule, im Johannes-Lädchen,  in Heimarbeit  und bei Fortuna im Reittherapiezentrum in Stadtlohn im Cafe und bei den Pferden.

Franz Marpert betonte in seinen Grußworten, dass  der gute Geist ehrenamtlicher Arbeit viel bewege und große gesellschaftliche Bedeutung habe für Stadtlohn und darüber hinaus. Besonders begrüßte er drei ehrenamtliche Mitarbeiter aus dem Irak, die zurzeit als Flüchtlinge in Stadtlohn leben. Sie ließen es sich nicht nehmen, auch mit der Gitarre in ihrer Muttersprache kurdische Lieder vorzutragen.

 

 

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing