"Comboband" spendet Erlös aus Jubiläumsfest

|   Heek

Große weihnachtliche Vorfreude herrschte am Sonntagmorgen in der Gaststätte Nonhoff in Nienborg. Dort in der idyllischen Gartenanlage in den Dinkelauen feierte die „Comboband“ Nienborg vor wenigen Wochen ihr 30-jähriges Bestehen. Den Erlös ihres Jubiläumsfestes in Höhe von insgesamt 1500 Euro übergaben die Musiker nun zu gleichen Teilen an die soziale Einrichtung “Familie in Not“ und an das „Jugendorchester Nienborg“.

Anni Rosery und Elisabeth Voß, Vertrauensfrauen von „Familie in Not“, sowie Kerstin Büning und Karin Viermann, Jugendwarte vom Jugendorchester, dankten den Mitgliedern der Comboband für die tolle Spende. „Wir sind selber erstaunt, dass so eine große Summe übriggeblieben ist“, sagte Thomas Borgers, Sprecher der Comboband, bei der Übergabe des Geldes. „Wir möchten, dass wir auch in vielen Jahren noch Musiker in Nienborg haben. Die Musik soll und muss im Dorf erhalten bleiben“, weiß er, dass das Geld beim Jugendorchester gut angelegt ist. Dem langjährigen Musiker ist bewusst, dass vor allem bei den Nachwuchsmusikern stets Bedarf an neuen Instrumenten und Noten besteht. „Wir finden es toll, dass ihre unsere Einrichtung und damit die hilfsbedürftigen Menschen in Nienborg unterstützt. Wir leben von den Spenden“, lobten Anni Rosery und Elisabeth Voß das Engagement der Comboband.

Zur Erinnerung an das Fest erhielt Wirt Willi Nonhoff für die Bereitstellung seiner Anlage ein Foto der Comboband. Alle Anwesenden waren sich einig, dass das Jubiläumsfest ein schönes Fest in geselliger Atmosphäre mit einer guten Kontaktpflege unter Musikern und Musikinteressierten war.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing