Comboband feiert runden Gebutstag

|   Heek

Blasmusik pur gibt es am Sonntag, 17. September, in der Gartenanlage der Gaststätte Nonhoff in Nienborg. An diesem Tag feiert die Comboband Nienborg ihr 30-jähriges Bestehen. Ab 10 Uhr werden der Musikverein Nienborg, das Jugendorchester Nienborg, die Wald- und Wiesenkapelle Epe, die Leerschke Bigband und die Comboband die Besucher mit vielfältiger Blasmusiker unterhalten.

„Mit einer Polonaise beim internen Schützenfest der Bauerschaft Callenbeck fing alles an“, erinnert sich Thomas Borgers, Sprecher der Comboband, an den ersten Auftritt und er gründete mit Werner Holtkamp und Stefan Schwering die Blaskapelle. Nach und nach kamen Mitglieder hinzu. Aktuell sind es 24 aktive Musiker. Hauptsächlich sind es Musiker aus dem Nienborger Musikverein. Einziger „Gastmusiker“ ist Markus Kottig aus Metelen. „Vor allem spielen wir volkstümliche Blasmusik. Wir richten unserer Musik an den Anlass und an das Publikum aus“, sagt Thomas Borgers.

„Bei uns steht der Spaß absolut im Vordergrund“, sagt Klaus Lammers, der die dicke Pauke schlägt. In den ersten Jahren spielte die Comboband viele Jahre auf dem internen Junggesellenschützenfest auf dem Ramsberg in Schöppingen und beim Runkelschießen der Jungschützen vom Nienborger Bürgerschützenverein. Tradition ist das Spielen beim zweiten Schützenfesttag in Leer. Oftmals ist die Blaskapelle bei Nachbarschaftsfesten oder bei Vereinsfesten wie das Schützenfest vom Kirchenchor in ihrer Heimatgemeinde im Einsatz. Hinzu kommen musikalische Ständchen bei runden Geburtstagen oder Ehejubiläen. „Bei der Goldenen Hochzeit von Familie Booms haben wir auch schon mal Tanzmusik gespielt“, sagt Guido Heyart.

Die Comboband geht gerne auf Reisen. Ob beim Weinfest in Kröv an der Mosel, beim Karnevalsfest in Marburg-Wetter oder auf dem Bremer Freimarkt, die Blasmusiker aus Nienborg unterhalten die Besucher bei verschiedensten Festen. Vor einigen Jahren unterstützten sie den Musikverein Metelen mit einigen Musikern bei der Fahrt zur französischen Partnerstadt Château-Renard. Im vergangenen Jahr weilte das Orchester in Dorbirn, im Voralberg in Österreich, und besuchte ihren Musikerkameraden Thomas Denis.

Die Mitglieder der Comboband können nicht nur sehr gut musizieren, sie können auch sehr gut schießen. Beim ersten Sternschießen vom Allgemeinen Bürgerschützenverein Nienborg gingen sie im Jahre 2009 als Sieger hervor. Im Jahre 2005 sorgte die Comboband mit einem Kuhfladenroulette auf dem Festplatz in der Niestadt für einen unterhaltsamen Wettbewerb. Den Erlös übergaben sie an die caritative Einrichtung „Familie in Not“, und unterstützten damit hilfsbedürftige Familien in Nienborg. Auch den Erlös des diesjährigen Jubiläumsfestes werden die Musiker einem guten Zweck zur Verfügung stellen.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing