Bombenfund in Stadtlohn

|   Stadtlohn

UPDATE 17.11 Uhr: Die Bombe ist entschärft. Soeben ertönt der einminütige Sirenenwarnton, um Entwarnung zu geben.

In Stadtlohn ist auf der Baustelle der neuen Feuerwache an der Ecke Mühlenstraße/Steinkamp eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der 75-Kilo-Blindgänger muss nun entschärft werden, der Kampfmittelräumdienst ist schon vor Ort. Zuvor muss aber in einem Radius von 150 Metern um den Fundort evakuiert werden. Diese Maßnahme ist gegen 16.15 Uhr angelaufen. Beteiligt sind die Feuerwehr, die Polizei und das DRK. "Wir wissen nicht genau, wieviele Personen betroffen sind und daher auch nicht, wie lange die Evakuierung dauern wird. Erst wenn wir sicher sind, das sich niemand mehr im Sperrgebiet aufhält, wird mit der Entschärfung begonnen", so Ordnungsamtsleiter Thomas Gausling gegenüber der Wochenpost. Da der Fundort unmittelbar an der L 572 (ehemalige B70) im Stadtgebiet von Stadtlohn liegt, wurde die Hauptstraße auch gesperrt. Die Folge waren schwierige Verkehrsverhältnisse in der gesamten Töpferstadt.

Für die evakuierten Personen wurde die Stadthalle geöffnet. Dort steht auch Verpflegung bereit. 

 

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing