Blumenkorso lockt tausende Zuschauer nach Legden

|   Legden

19 bunte und kreativ gestaltete Motivwagen zogen am Sonntag beim Blumenkorso durch Legden, und auch, wenn Petrus nicht immer ein Einsehen hatte, säumten tausende Besucher den Zugweg.

Die Nachbarschaften und Wagenbaugemeinschaften hatten in vielen Stunden Arbeit vielfältige und abwechslungsreiche Wagen gebaut. Während des Umzuges saßen die Kinder in passenden Kostümen auf den Wagen. „Michel aus Lönneberga“, „Käpt’n Balu und seine tollkühne Crew“, „Lego“ oder „Lummerland“ waren nur einige der Motivwagen, die von den Besuchern mit lang anhaltendem Applaus gewürdigt wurden. Den krönenden Abschluss bildete der Wagen der erst kurz zuvor in ihr Amt eingeführte Dahlien-Königin Nele I. Mathmann, die mit ihrem Hofstaat durch das Dahliendorf fuhr. Zahlreiche Musikkapellen sorgten immer wieder für musikalische Abwechslung und Unterhaltung. Blieb es beim ersten Umlauf noch weitgehend trocken, öffneten sich bei der zweiten Runde die Schleusen im Himmel kräftig. Der Stimmung an sich tat das aber keinen Abbruch.

In den Wartezeiten auf den Umzug gab es im Ort allerlei Möglichkeiten, sich zu beschäftigen. Dabei kamen insbesondere die Kinder auf ihre Kosten. Auf dem erstmals eingerichteten Familienplatz drehte sich ein Karussell zum Nulltarif, eine Hüpfburg lud zum Toben ein und man konnte sich mit Bauklötzen als Turmbaumeister versuchen. Gut angenommen wurde dort auch die Zone, die eigens für Kinder im Kinderwagen und Senioren im Rollstuhl eingerichtet worden war. In erster Reihe hatte dieser Personenkreis einen perfekten Blick auf den Umzug.

Wer nun auf den nächsten Korso wartet, muss sich noch einige Zeit gedulden. Am 20. September 2020, also in rund drei Jahren, gibt es die nächste Auflage.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing