Besuch im Ahauser Tierheim

|   Ahaus

Freudiges Hundegebell zur Begrüßung – solch‘ einen Sitzungsauftakt gab es für die Mitglieder des Ausschuss für Sicherheit und Ordnung des Borkener Kreistages bislang noch nicht. Das hatte allerdings auch seinen besonderen Grund: Das Gremium tagte im neuen Ahauser Tierheim, das Ende 2016 eröffnet worden war und ganz maßgeblich mit Mitteln von 13 Kommunen und des Kreises Borken finanziert wurde. Schließlich nimmt die Einrichtung eine wichtige öffentliche Aufgabe wahr: Dort können die beteiligten Städte und Gemeinden Fundtiere abgeben und die Veterinäre des Kreises beschlagnahmte Tiere.

Nachdem der Ausschuss unter Leitung seines stellvertretenden Vorsitzenden Sven Gabbe zügig die Tagesordnung – die Erörterung der Controllingberichte der Fachbereiche Sicherheit und Ordnung sowie Tiere und Lebensmittel der Kreisverwaltung, außerdem die Neufassung der Gebührensatzung für Amtshandlungen auf dem Gebiet der Fleisch- und Fischhygiene – abgehandelt hatte, folgte die Besichtigung des Tierheims. Betreiberin Julia Steggemann führte durch die neue Anlage. Aufgabe sei es vor allem, Fundtiere aus Ahaus, Borken, Gescher, Gronau, Haltern am See, Heek, Heiden, Legden, Schöppingen, Stadtlohn, Südlohn, Velen und Vreden, Fundkatzen aus Ochtrup sowie amtlich beschlagnahmte Tiere aufzunehmen und artgerecht unterzubringen. Überdies werden laut Julia Steggemann Tiere aus Privathaltungen, die aus den unterschiedlichsten Gründen ihr Zuhause verlieren, aufgenommen. Wichtig sei es, dass alle Tiere tierärztlich versorgt und möglichst rasch wieder an verantwortungsbewusste Menschen weiter vermittelt werden. Auch eine Tierpension, in dem Tiere zeitweilig betreut werden, gehöre zum Angebot.

Binnen kurzer Zeit habe sich das neue Tierheim bereits zu einer Begegnungsstätte für Tierfreunde entwickelt. Es diene als Anlaufstelle für Menschen, die sich ehrenamtlich für Tiere einsetzen. Dort gebe es Beratungen und Hilfestellungen in allen Fragen der Tierhaltung und des Tierschutzes. Zudem stoßen Führungen beispielsweise für Schulen und Kindergärten auf großes Interesse.

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing