Barrierefreie Naturerlebnisse im Münsterland

|   Vreden

Die Förderung der Barrierefreiheit zum aktiven Naturerleben gewinnt im Hinblick auf den demographischen Wandel und die Inklusion immer mehr an Bedeutung. Auf einer Vortragsveranstaltung zu diesem Thema waren jetzt auf Einladung der Biologischen Station Zwillbrock und des projektführenden Büros Neumann Consult aus Münster bei der VHS Statdlohn lokale Vertreter  aus Tourismus, Gastronomie und Hotellerie zusammengekommen, um durch eine intensive Öffentlichkeitsarbeit ein starkes Netzwerk aufzubauen. Ziel des Projekts ist es, die Münsterländer Natur- und Parklandschaft mit ihren zahlreichen Naturschutz- und Naherholungsgebieten für alle Zielgruppen zugänglich zu machen, um den Besuchern einen komfortablen und gut organisierten Aufenthalt zu ermöglichen.

Eine bessere touristische Erschließung der Region gelingt nur, wenn für die Gäste die gesamte Servicekette – von Gastronomie und Hotellerie – gesichert ist. Aus diesem Grund waren alle touristischen Partner der Gemeinden eingeladen. Erfreulicherweise nahmen  auch betroffene Personen teil, die allen Hörern über Erfahrungen aus erster Hand und ihrer eigenen Sicht berichten konnten. Die Projektpartner NeumannConsult und die Biologische Station Zwillbrock stellten ebenfalls die Zertifierung nach dem bundesweiten Standard „Reisen für alle“ vor.

Das Projekt läuft mit weiteren Partnern aus den Kreisen Steinfurt, Recklinghausen, Coesfeld und Münster bis September 2019. www.bszwillbrock.de

« Zurück zur Übersicht
Ein Angebot aus dem Medienhaus Lensing