Hauptschulabschluss beim Roten KreuzDienstag, 05. Januar 2016

Erfolgreiches Projekt: Junge Menschen erhalten Hauptschulabschluss beim Roten Kreuz.

Mit Stolz über ihren erfolgreichen Hauptschulabschluss der Klasse zehn (Sekundarstufe 1) hat eine Gruppe junger Menschen den DRK-Jugendhof in Borken verlassen. Ein Jahr lang hatten die jungen Leute aus der Region gebüffelt, um ihre Chance für den Einstieg in das Berufsleben zu nutzen. Das hatten vor ihnen in den vergangenen Jahren auch schon mehr als 100 junge Frauen und Männer geschafft, die anschließend neue Chancen in der Berufswelt erhielten und durchstarteten. Die neue Möglichkeit zu diesem Schulabschluss hat am Montag im DRK-Jugendhof begonnen.

Das durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) finanzierte Angebot umfasst mehr als 1100 Schulstunden mit Erwerbswelterfahrung. Das ist ein „großer Schritt und ein großes Ereignis im Leben“, erklärten Prokuristin Marlis Spieker-Kuhmann und Fachleiter Dirk Holz vom Roten Kreuz im Kreis Borken. „Sie können stolz darauf sein, durchgehalten zu haben und das Zeugnis in Händen zu halten.“ Die Gruppe habe große Motivation und viel Ehrgeiz an den Tag gelegt, lobte auch Kursleiterin Angela Spieker. Mit ihr wurden die Schüler von Rolf Mischo und Reinhard Rohra unterrichtet.

Die Prüflinge haben bereits eine Ausbildung in Aussicht oder stehen in aussichtsreichen Bewerbungsgesprächen, teilte das Rote Kreuz in seinem Pressedienst mit. Der nächste Lehrgang hat am Montag begonnen. „Wer noch dabei sein will, müsse sich sputen“, sagte Angela Spieker vom Roten Kreuz im Kreis Borken: „Unsere seit Jahren bewährtes Angebot kommt gut an; es ist immer schnell ausgebucht.“ Wer sich noch kurzfristig anmelden möchte, kann dies hier tun:

DRK-Ansprechpartnerin ist Angela Spieker, Telefon 02861/8029-615, E-Mail: a.spieker@drkborken.de.

 

Hauptschulabschlusses Klasse 10 A (Sekundarstufe I)

Angeboten wird der nachträgliche Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 10 A (Sekundarstufe I) in Verbindung mit einer so genannten Erwerbswelt-Erfahrung, das ist ein praktischer Teil mit Berufsorientierung und Bewerbungstraining. Die Schulzeiten teilen sich in der Regel wöchentlich wie folgt auf: montags bis freitags von 7.45 Uhr bis 12.45 Uhr. Übers Jahr hinweg stehen rund 1100 Schulstunden auf dem Programm. Lernort ist der DRK-Jugendhof an der Burloer Straße 148 in Borken.

In folgenden Fächern erfolgt der Unterricht im Rahmen des Hauptschulabschlusses: Deutsch, Mathematik, Englisch, Arbeitslehre (Wirtschaft), Naturwissenschaften (Biologie), Wahlpflichtunterricht (Hauswirtschaft/Technik). Bei bestimmten Voraussetzungen kann Englisch durch ein anderes Fach (Erdkunde) ersetzt werden.

www.DRKBorken.de

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Wochenpost
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?