SuS präsentiert Rekord-MitgliederzahlMontag, 04. April 2016

Der SuS Legden nutzte die Gelegenheit, verdiente Mitglieder zu ehren.

Der SuS Legden präsentiert sich im 105. Jahr seines Bestehens mit einer Rekord-Mitgliederzahl. Im vergangenen Jahr schlossen sich 163 Legdener dem SuS an und ließen die Mitgliederzahl (bei 142 Austritten) um 21 auf 1972 ansteigen.

Wie SuS-Geschäftsführer Dieter Berkemeier im Geschäftsbericht des Vorstands anlässlich der Generalversammlung erwähnte, rangiert der SuS mit seiner Mitgliederzahl unter den 372 Vereinen in der Statistik des Kreissportbundes Borken auf Platz 15. „Es isterfreulich, dass der SuS die Mitgliederzahl seit Jahren konstant halten und sogar geringfügig steigern kann. Das spricht dafür, dass unsere Angebote ankommen“, stellte Berkemeier zufrieden fest. Größte Abteilung beim SuS ist die Turn- und Breitensportabteilung: Dort fühlen sich 981 Mitglieder wohl. 761 Fußball-Sportler, 159 Badmintonspieler, jeweils 86 Tischtennis- und Handballsportler, 19 Volleyballer sowie 45 Mitglieder der Integrativen Allgemeinsportgruppe (IASG) sind unter dem Dach des SuS vereint.

Ältestes Mitglied ist Günter Müller (86 Jahre), Mitglied der Fußballabteilung, der viele Jahre als Betreuer bei der ersten Seniorenmannschaft tätig war. Bei der Turnabteilung ist Agnes Elsbernd (84 Jahre) das älteste weibliche aktive Mitglied. Sie ist seit Jahren in der Gruppe von Mechthild Mathmann und Helga Sprey aktiv. Derzeit jüngstes Mädchen in der SuS-Familie ist Hanni Heuser, das erste Kind Nicole und Bernd Heuser. Die jüngsten männlichen Mitglieder sind die Zwillinge Anton und Paul Brüning, die Söhne von Petra und Norbert Brüning.

In insgesamt 64 Mannschaften und Sportgruppen üben sich die SuS-Mitglieder in jeder Woche. In den sieben Abteilungen sind unter den zahlreichen Trainern, Betreuern und Helfern derzeit 52 lizensierte Übungsleiter tätig. „Aus- und Weiterbildungen der Übungsleiter und Betreuer finden regelmäßig statt – unter anderem auch für die Lizenzverlängerungen. Die Kosten hierfür übernimmt der SuS“, verdeutlichte Berkemeier. In der Außendarstellung ist der SuS durch seine Auftritte im Intenet (Homepage und Facebook) sowie durch den SuS-Express bestens aufgestellt, erklärte der Geschäftsführer. Die SuS-Vereinszeitung (SuS-Express) erscheint in 22 Ausgaben pro Jahr zu den Heimspielen der ersten Mannschaft. Mittlerweile sind bereits 90 Ausgaben seit 2012 erschienen. Seit Mai 2014 ist die neue SuS-Homepage freigeschaltet: Seitdem wurden über 26500 Besucher gezählt, die im Schnitt über zweieinhalb Minuten auf den Seiten verbleiben. Insgesamt wurden in dieser Zeit über 211.300 Seitenaufrufe gezählt. Mittlerweile über 570 „Fans“ zählt der SuS auf seiner Facebook-Seite.

In Vertretung des Vorsitzenden Friedhelm Kleweken leitete sein Vertreter Clemens Bogenstahl die Mitgliederversammlung. Und eine der angenehmsten Amtshandlungen am Abend war sicher die Auszeichnung langjähriger Mitglieder mit den Ehrennadeln des Vereins. 38 Mitglieder wurden für ihre 25-jährige Mitgliedschaft und 10 für ihre 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. Eine besondere Ehre wurde Louis Feldhaus und Robin Vögeding zuteil: Im Rahmen der Aktion „Junges Ehrenamt“ zeichnete Annette Hülemeyer, hauptamtliche Mitarbeiterin der Sportjugend im Kreissportbund Borken, die beiden SuS-Ehrenamtler aus.

Danach erfolgten die Berichte durch die Abteilungsleiter Cordula Brüggemann (Turnen und Breitensport), Matthias Isermann (Fußball), Frank Droppelmann (Badminton), Norbert Laukamp (Tischtennis) und Jana Uesbeck (Jugenobfrau). Nach dem Kassenbericht, der von Clemens Bogenstahl in Vertretung von Stefanie Büttelbrock erläutert wurde, der Entlastung nach der Kassenprüfung und dem Votum der Versammlung sowie Beschlussfassung über den Haushaltsplan für 2016 standen die turnusgemäßen Vorstandswahlen auf der Tagesordnung. Unter der Leitung von Ehrenmitglied Clemens Ewering erfolgte die Wiederwahl des Stellvertretenden Vorsitzenden Clemens Bogenstahl einstimmig. Das gleiche Ergebnis ergab sich bei der Wiederwahl des Beisitzers Reinhard Buxot und der Kassenwartin Stefanie Büttelbrock. Bogenstahl drückte seinen Wunsch aus, dass sich für die Vorstandsämter demnächst auch jüngere Bewerber finden werden. Als Kassenprüfer wurden Bernhard Laukamp und Reinhold Büter gewählt, Delegierte zur GSV-Vollversammlung sind Dieter Berkemeier, Cordula Brüggemann, Winfried Benning, Frank Droppelmann und Jana Uesbeck.

Einstimmig verabschiedete die Versammlung abschließend eine Satzungsänderung, in der die Verfahrensweise bei einer eventuellen Vereinsauflösung neu geregelt wird und kam so einer Forderung des Finanzamtes nach.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Wochenpost
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Wochenpost Online - SuS präsentiert Rekord-Mitgliederzahl