Seniorengemeinschaft besucht das KreishausSamstag, 01. Oktober 2016

Zahlreiche Mitglieder der Seniorengemeinschaft Legden besuchten jetzt das Kreis haus in Borken - obere Reihe rechts Kreisvermessungsrat Heinz Kroschner aus Legden.

Viel Neues über die Aufgaben von Kreistag und Kreisverwaltung erfuhren jetzt rund 50 Mitglieder der Seniorengemeinschaft Legden bei ihrem Besuch im Borkener Kreishaus Borken. Im Rahmen dieser Exkursion in die Kreisstadt konnten sie so auch feststellen, wie eng ihre örtliche Gemeindeverwaltung mit dem Kreis zusammenarbeitet.

Heike Tegeler, Mitarbeiterin der Kreispressestelle, hieß die Gäste im Großen Sitzungssaal willkommen. Dort tage in regelmäßigen Abständen der Kreistag, also die von den Bürgerinnen und Bürgern für die Kreisebene gewählten Abgeordneten, erklärte sie. Aus Legden sind es Berthold Langehaneberg und Heinz Gausling. Die Leitung sowohl des Kreistages als auch der Kreisverwaltung obliege – dem ebenfalls direkt gewählten – Landrat Dr. Kai Zwicker.

Nach Erläuterung der politischen wie behördlichen Zuständigkeiten teilte sich die Besuchergruppe aus Legden auf, um in kleinerer Runde mehrere Abteilungen des Kreishauses in Augenschein zu nehmen: Im Kreisarchiv, das im Untergeschoss untergebracht ist, beeindruckte sie die große Rollregalanlage. Darin seien viele tausend Akten und andere Unterlagen untergebracht, machte Archivmitarbeiter Martin Ehling deutlich. Auf großes Interesse stießen die vom ihm präsentierten heimatkundliche Exponate mit Bezug zu Legden, die ebenfalls im Archiv eingelagert sind.

Kreisvermessungsrat Heinz Kroschner, ehrenamtlich als Archivar des Heimatvereins Legden tätig und vielen aus der Besuchergruppe persönlich bekannt, übernahm es, die Aufgaben des Fachbereichs Geoinformation und Liegenschaftskataster (früher bekannt als Vermessungs- und Katasteramt) vorzustellen. Außerdem gab er einen Überblick über 190 Jahre Kartografie und präsentierte überdies die modernen kartografischen Darstellungsformen. Dazu zählt beispielsweise der „Geodatenatlas" des Kreises Borken im Internet (https://kreis-borken.de/geodatenatlas). Anhand der dort einsehbaren – auch historischen – Luftbilder, Karten und weiterer Fachinformationen können sich Interessierte jederzeit umfassend über den Kreis Borken unterrichten.

Fügen Sie diesen Artikel zu den folgenden Social-Bookmarking-Diensten hinzu:
Delicious Facebook Twitter Google Kledy LinkArena Mister Wong MySpace OneView StudiVZ Webnews Yahoo Yigg
Beitrag von: Wochenpost
Zurück

Einen Kommentar schreiben



Bitte geben Sie die Buchstabenreihe im unteren Bild in das Textfeld über dem Absenden-Button ein.





Es sind noch keine Leserkommentare vorhanden, warum schreiben Sie nicht den ersten?
Wochenpost Online - Seniorengemeinschaft besucht das Kreishaus